Die besten Drucktechniken für Ihre Berufsbekleidung

Hier finden Sie eine Übersicht über Druck- und Veredelungstechniken für Gewerbekunden.


Aufdruck in 5 Farben im Siebdruck auf ein T-Shirt für Damen - Drucktechniken für Gewerbekunden

Beispiel Drucktechnik: Damen T-Shirt in 5 Farben im
Siebdirektdruck

Siebdirektdruck

In der Drucktechnik Siebdruck, wird die Farbe direkt auf das Textil gedruckt. Die Form des Motivs wird über ein Sieb (Druckschablone), durch das die Druckfarbe mit einem Rakel gedruckt wird, bestimmt.

• Besticht durch brilliante Druckfarben.
• Das Druckverfahren eignet sich für mittlere Auflagen ab 30 Stück.
• Ermöglicht Sonderfarben wie z.B: Gold, Silber UV-aktive Leuchtfarbe, usw.
• Besticht durch einen angenehmen Tragekomfort

Der Siebdirektdruck ist optimal geeignet für einmaligen Textilbedarf ohne Nachbestellungen.

Siebdrucktransfer Beispielbild - Drucktechniken für Gewerbekunden

Beispiel Drucktechnik: Umsetzung des Corpoate Designs mit
Siebdrucktransfer - rotes Logo - und Felx-Foliendruck - schwarzer Text - im Zusammenspiel.

Siebdrucktransfer

Die Drucktechnik Siebdrucktransfer ist die Kombination der Drucktechniken Siebdruck und dem Transferdruck. Wichtig ist hierbei, dass nicht das Textil direkt im Siebdruck bedruckt wird, sondern ein Transferbogen. Der ganze oder auch nur Teilbereiche des Bogens können dann im Transferverfahren unter Druck und Hitze auf das Textil übertragen werden.

• Kostengünstige Nachproduktion von Textilien
• hohe Qualität und Detailtreue im Motiv
• Nutzbar für Polyester, Lycra, Nylon, PVC, Filz, Baumwolle & Baumwollmischgewebe

Der Siebdrucktransfer ist optimal geeignet für Bestellungen, ab 30 Teilen mit kleinen Nachbestellungen.

GoPro Logo gestickt auch einem Cap - Drucktechniken für Gewerbekunden

Beispiel Drucktechnik: Stick
Besonders edel und erhaben wirken Umsetzungen im Stick.

Stick auf Textilien

Der Stick kann nicht direkt mit den klassischen Drucktechniken verglichen werden. Die Farben werden hierbei durch Nadel und Faden auf das Textil aufgetragen. Farbverläufe und komplexe Strukturen können nur vereinfacht dargestellt werden.

• Licht- und Waschbeständig
• Wertige Optik mit erhabener Haptik
• Langlebig und strapazierfähig

Eine Bestickung ist besonders geeignet für Textilien, die täglich höchsten Ansprüchen ausgesetzt sind.


Schiftzug auf einem T-Shirt mit Flexdruck gefertigt - Drucktechniken für Gewerbekunden

Beispiel Drucktechnik: Felxtransfer- und Flockfransferdruck
Schriftzug auf einem T-Shirt im Flextransferdruck

Flextransfer- & Flocktransferdruck

Flextransferdruck und Flocktransferdruck, sind Drucktechniken, bei denen das Motiv mit Hilfe eines Schneidplotters aus Folie geschnitten wird. Mit der Transferpresse wird unter Hitze und Druck die Folie auf das Textil übertragen. Die Drucktechniken eignen sich besonders gut für Schriften und einfache Motive.


Digitaltransferdruck Beispielbild

Beispiel Drucktechnik: Digitaltransferdruck

Digitaltransferdruck

Bei den Drucktechniken, die es ermöglichen, föderalistische Motive drucken, ist der Digitaltransferdruck besonders für geringe Stückzahlen geeignet. Komplexe Logos oder Farbverläufe können durch den Druck sehr gut umgesetzt werden.

• Gut geeignet für kleine Auflagen
• Geeignet für Textilien aus Baumwolle
• Fotodrucke und Farbverläufe möglich

Der digitale Transferdruck ist für kleinere Shirtsbedarfe, die mit sehr komplexen Motiven bedruckt werden sollen, bestens geeignet.

Welche Drucktechniken passen zu meinem Auftrag?

Die Auswahl der passenden Drucktechnik, muss je nach Anwendungsfall individuell ausgewählt werden. Dabei können die einzelnen Drucktechniken auch miteinander kombiniert werden.

Soll z.B. ein T-Shirt, für einen Gewerbekunden, mit einem Firmenlogo und dem jeweiligen Namen des Mitarbeiters bedruckt werden, so ist häufig die Kombination der Drucktechniken: Siebdirektdruck , Siebtransferdruck und Flextransferdruck zu empfehlen.
Das Firmenlogo, welches auf allen T-Shirts gleich ist, würde im Siebdruck umgesetzt werden. Die Die individuellen Namen der Mitarbeiter würden wegen der zu berücksichtigen Einzelauflage im Felxtransferdruck realisiert werden.

Erst die Kombination beider Drucktechniken ermöglicht eine kostengünstige Umsetzung des Auftrags.

Welche Drucktechniken halten am Längsten?

Im Arbeitsalltag wird bei Gewerbekunden die Berufsbekleidung stärker beansprucht. Aus diesem Grund ist die Auswahl der Drucktechniken besonders wichtig. Siebdruck und der Stick, sind nicht nur wegen der Strapazierfähigkeit besonders für Gewerbekunden geeignet, sondern auch, weil beide Drucktechniken beim Waschen gut performen.